26.06.2016

WDR verkauft Gemäde bei Sotheby's

Auch dem WDR, dessen Jahresetat bei gerade einmal 1,4 Milliarden Euro liegt, geht’s dreckig. So dreckig, daß er nun Gemälde von Max Beckmann, Ernst Ludwig Kirchner und anderer beim Londoner Auktionshaus Sotheby’s für ein paar Millionen Euro hat versteigern lassen. Gegen den Widerstand der nordrhein-westfälischen Landesregierung wohlgemerkt, vor allem aber ohne Zustimmung der GEZ-Beitragszahler*innen, mit deren Geld der WDR die Gemälde mal angeschafft hat. Der Deutsche Künstlerbund nannte den Verkauf der Gemälde „zutiefst verstörend und schockierend“.

weiterlesen

Seiten

RSS - Staatsfernsehen abonnieren